Tradition und Innovation erfolgreich verbinden

  Bereits im Jahr 1931 wurde der Meisterbetrieb Gimber von meinem Großvater Willi Gimber in Pforzheim gegründet und später von meinem Vater Christian Gimber erfolgreich weitergeführt. Heute leite ich als Maler- und Lackierermeister in nunmehr dritter Generation einen modernen Meisterbetrieb, der Tradition und Innovation gekonnt verbindet. Qualität und Wertarbeit zum Wohlfühlen sind unser oberstes Ziel. Für uns bedeutet das Handwerk in erster Linie Tradition, die bestmögliche Qualität ist dabei unsere Verpflichtung. Auf mein Team ist Verlass, was wir unseren Kunden zusagen, das halten wir auch ein.

Ich liebe und lebe meinen Beruf als Handwerker mit meinem Team täglich bei allen Projekten, die wir für unsere Kunden umsetzen. Darüberhinaus habe ich mich aber auch schon immer sehr intensiv und konzeptionell mit Themen wie Marketing im Handwerksberuf, innovatives Design und Produktentwicklung befasst. Über die vielen Jahre hinweg ist so ein Fundus an Erfahrungen entstanden, der sich aus unterschiedlichsten Tätigkeiten und Aufgabenbereichen zusammensetzt. Diese besonderen Erfahrungen möchten ich gerne mit Ihnen teilen und weitergeben.


Wichtige Stationen in meinem Leben

1970-1974 Grundschule Pforzheim 1974-1979 Hauptschule  Pforzheim 1979 - 1982 Lehre im elterlichen Betrieb 1982 - 1985 Facharbeiter im elterlichen Betrieb 1985-1986 Meisterschule Stuttgart 1986-1991 Meister im elterlichen Betrieb 1992 bis heute Betriebsinhaber GIMBER OPTIMALER® 1989 Umwandlung von Gimber Malerfachbetrieb in GIMBER OPTIMALER® (Eintragung der Wort- und Bildmarke) Idee: Oliver Gimber 1992 Kauf der Firma GIMBER OPTIMALER® 1992-2004 Unternehmensführung mit Schwerpunkt Privatkundschaft 2005 Marketingstrategie mit Studenten der FH Pforzheim 2005-2006 Umsetzung der gewonnenen Erkenntnisse – Zielkundenmarketing 2007 Handwerkerknigge wird im Unternehmen entwickelt und gelebt 2007 Kauf Firmengebäude Hammerstraße 9-13 2008 Gründung von O-Plus-Beratung (Beratung für energetische Sanierungen, Thermogaphie und Schimmelschäden) Zusammenarbeit mit der Volksbank Pforzheim/Enzkreis 2009 Weiterentwicklung Handwerkerknigge als Vortragsthema und erstes Konzept BilliGut 2009 Einführung Kundenfeedback und Anpassung durch gewonnene Erkenntnisse 2011 Weiterbildung zum Raumdesigner 2012 20 Jahre Unternehmensführung und kein Jahr ohne positive Unternehmensergebnisse! 2013 Start der Seminarreihe Handwerkerknigge einschließlich des Zertifizierungsprogramms für Handwerksbetriebe 2014 Prüfung und Zertifikat als Sachverständiger für Schimmelpilzsanierung

 

Der erste Schritt lohnt sich doch

  Und er lohnt sich doch immer noch, der Schritt in die Selbständigkeit, laut einer Pressemitteilung des Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung e.V. (Quelle: www.diw.de vom 15.02.2015) in Berlin, denn auch Solo-Selbständige verdienen nicht generell weniger als vergleichbare Angestellte. Zu diesem Ergebnis kommt das Institut in seinem Wochenbericht. Dies widerspricht damit einem weit verbreiteten Vorurteil, viele Selbständige würden ein Kümmerdasein fristen. Selbständige mit Mitarbeitern erzielen mit großer Wahrscheinlichkeit ein höheres Einkommen als Angestellte.

Die Idee

Start eines Partnerprogramms als Kommunikationsplattform für Existenzgründer im Malerhandwerk (ca. 500 pro Jahr) und Malerbetriebe ohne klares Unternehmensprofil
(ca. 17.700 mit max. 5 Mitarbeitern in Deutschland)

Die Ziele
Die Partnerunternehmen wettbewerbsfähig und langfristig erfolgreich machen, diese langfristig an Leistungspartner aus der Industrie binden

Die Zielgruppe
Meisterschüler, Existenzgründer und bestehende Malerbetriebe


Möchten Sie mehr über dieses Thema erfahren?

 

 

 

Der Handwerkerknigge – Meine Kunden lieben mich!

 

Der erste Eindruck zählt, der letzte auch!

  Warum es so einfach sein kann, als erfolgreicher Handwerker beim Kunden einen guten Eindruck zu hinterlassen, ihn zu überraschen und zu überzeugen. Manchmal sind es nur ganz kleine Dinge, die am Ende große Wirkung zeigen. Eine saubere handwerkliche Leistung beim Kunden abzugeben ist aber nur die Eine. Handwerker haben bei ihren Kunden oft nicht das beste Image: Nach Ansicht Vieler machen sie Dreck, sind unpünktlich, unfreundlich oder einfach zu laut.

Der Handwerkerknigge als Vortragsthema und das dazugehörige Handbuch zeigen Ihnen als Comic auf schmunzelnde und doch nachhaltige Weise, wie man durch sein Verhalten ein tolles Gefühl hinterlässt und so seine Kunden zu Fans macht!


Möchten Sie mehr über dieses Thema erfahren?

Haben Sie Schimmel in der Wohnung oder im Haus?


Ihr Sachverständiger für Gutachten bei Schimmelpilz- und Feuchteschäden

Schimmelpilze sehen nicht nur unschön aus, sondern gefährden auch nachhaltig Ihre Gesundheit. Schimmelpilzschäden in der Wohnung beeinflussen die Gesundheit mehr oder weniger stark, denn es gibt allergieauslösende und mehr oder weniger toxische (giftige) Schimmelpilzarten. Aus diesem Grund müssen Schimmelpilze fach- und sachgerecht sowie dauerhaft beseitigt werden. Als geprüfter "Sachverständiger für Schimmelpilzsanierung" des Umweltinstitut Offenbach untersuche ich nicht nur den Schimmelbefall auf dessen Ursachen und erstelle für Sie ein Gutachten als unabhängige Stellungnahme, sondern schlage auch die notwendige Maßnahmen zur dauerhaften Beseitigung vor und erstelle ein entsprechendes Sanierungskonzept.


Auf Basis anerkannter Mess- und Untersuchungsmethoden sowie unter Verwendung modernster Geräte wie Wärmebildkameras für Thermographie oder Mikrowellensonden für Feuchtigkeitsmessungen bis in 300mm Bauteiltiefe, biete ich Ihnen eine professionelle Beurteilung von Schimmelpilz- und Feuchteschäden. Als Sachverständiger erstelle ich ein aussagekräftiges, gerichtsverwendbares und rechtssicheres Gutachten, das nicht nur allgemeine und vorgefertigte Textbausteine enthält, sondern mit anschaulichen und auch für den Laien nachvollziehbaren Erläuterungen geschrieben ist. Das Gutachten wird von mir immer individuell auf Ihre Situation angefertigt und mit zahlreichen Fotos zur plausiblen Nachvollziehbarkeit ergänzt.

info@o-plus-beratung.de



Schnelle Antworten bei allen Fragen zum Thema Schimmelpilze und Feuchtigkeit

Tritt in Wohnräumen ein Schimmelpilzbefall auf, kommt es sehr häufig zu Streitigkeiten zwischen Vermieter und Mieter, Verkäufer und Käufer, Bauträger und Bauherr. Wer hat Schuld am plötzlich auftretenden Schimmel in der Wohnung oder im Haus? Oft lässt sich eine kostspielige, gerichtliche Auseinandersetzung vermeiden, indem allen Parteien ein unabhängiges Sachverständigen-Gutachten vorgelegt wird.

Mein persönliches Gutachten gibt Ihnen Sicherheit:

> wie Sie Ihre Gesundheit schützen können,
> welche Möglichkeiten Sie als Mieter und Vermieter bzw. Eigentümer haben,
> wie Sie den Schaden dauerhaft sanieren und
> z. B. Schimmelpilze erfolgreich bekämpfen und
> Schimmelpilze auf Dauer beseitigen,
> ob und wie die Sanierung technisch machbar ist,
> welche Normen und Regelwerke für ein gesundes Klima und die Sanierung Anwendung finden,
> ob und wie wirtschaftlich die Sanierung sein wird.


Möchten Sie mehr über dieses Thema erfahren?

Patenturkunde Nr. 10 2007 048 709

 

Ein Warnsystem für bestmöglichen Schutz!

Wer kennt das nicht beim Be- und Entladen von Fahrzeugen, offen stehende Türen als ungesicherte Gefahrenstelle für die anderen Teilnehmer im Straßenverkehr. Unkomplizierte Abhilfe schafft hier das patenierte "Heckklappen-Warnsystem" als ideale Ergänzung zum Warndreieck und der Warnweste. Das einfach zu handhabende und in Sekunden anzubringende Warnsystem bietet eine flexible und dazu auch noch sehr preisgünstige Lösung zur Kennzeichnung von Gefahrenstellen, Unfällen und Pannen. Es schützt auf optische wirksame Weise Personen, Fahrzeuge und Gegenstände und ist ohne Strom jederzeit überall sofort einsatzbereit.


Möchten Sie mehr über dieses Thema erfahren?

Das Franchiseprogramm BILLI.GUT – DER PREISSTREICHER

 

Malerarbeiten einfach einfach gemacht!

Wir bieten mit unserem attraktiven Franchiseprogramm ein ganzheitliches Unternehmens- und Marketingkonzept für Dienstleistungen rund um das Malerhandwerk. Aufmerksamkeitsstark transportiert der freundliche BILLI.GUT – DER PREISSTREICHER dabei als kleiner Helfer unsere Kernbotschaft und das Markenbild: schnell und flexibel sowie preisgünstiger als selbst. Billig aber gut heißt dabei unsere Devise, mit wertigen Qualitätsprodukten und transparenter Leistung. Nehmen Sie uns beim Wort: BILLI.GUT – DER PREISSTREICHER

 

I. MARKENZIELE
1. einheitliche Erscheinung
2. nationales Franchisenetz
3. Synergien auf allen Ebenen
4. Kosteneffizienz

 

II. KONZEPTINHALTE
1. Dienstleistungsangebot (Streichen, Tapezieren und Bodenlegen)
2. Produktpalette (Farben, Lacke, Tapeten, Böden sowie
Elektrogeräte und Zubehör)
3. Kommunikationstools (Corporate Design, Marketing, PR, Internet)

 

III. VORTEILSASPEKTE
1. Komplettes Starter-Paket inkl. Betriebsfahrzeug für den Malerbetrieb.
2. Ganzheitliche Lösung (all-in-one) als Handwerksbetrieb, von den Einzelprodukten bis hin zur Kommunikation mit dem Kunden.
3. Marketing- und PR-Strategie für die gezielte Kundenansprache.

 

 

Postkarten-Mailing für Architekten und Hausverwaltungen (Frühjahr 2015)